Logo folgt

Kühlen Kopf bewahren!

 

Willkommen!

 
Beispiele
NRW-Wahl 2017
Dieselgate
Niedersachsen
Jamaika-Aus
Impressum / Kontakt
       
 

Mein Anliegen

Wir schreiben das Jahr 2017 (christlicher Zeitrechnung). Ein neues Zeitalter hat begonnen: das postfaktische Zeitalter. Für alle diejenigen, die es nicht mitbekommen haben: Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat das Wort postfaktisch zum Wort des Jahres 2016 gekürt. Gemeint ist damit, dass für die Beurteilung eines Sachverhalts nicht mehr die gegebenen Tatsachen eine wesentliche Rolle spielen, sondern vielmehr Gefühle. Diese Gefühle wiederum werden durch Informationen ausgelöst, die von den Menschen aufgegriffen und geglaubt werden, obwohl sie nicht auf Tatsachen beruhen bzw. schlicht und ergreifend erfunden sind. Wesentliches Medium (Transportmittel) hierfür ist der Raum, in dem Sie sich gerade befinden: Das Internet!

Beim Internet handelt es sich um eine sehr zweischneidige Erfindung: zum einen erlaubt es einen nahezu ungehinderten Zugriff auf Informationen, zum anderen erlaubt es aber auch nahezu jedermann, Informationen zu verbreiten. Bei letzterem spielt es nun keine Rolle, ob die verbreitete Information wahr, halbwahr, unwahr oder schlichtweg erfunden ist; ist sie einmal ins Netz gestellt und verbreitet worden, dann ist sie da! Alles andere spielt dann für viele Menschen keine Rolle mehr. Diese Entwicklung ist allein schon Besorgnis errgend genug. Als noch schlimmer empfinde ich es nun, wenn Politiker auf diese Schiene aufspringen und aus Entwicklungen und Geschehnissen jedweder Art Kapital für sich bzw. ihre jeweilige Partei zu schlagen versuchen. Wohin dies führen kann, haben wir im vergangenen November in den USA gesehen, wo es einem Mann trotz unsäglicher Pöbeleien gegen verschiedenste Gruppen von Menschen und trotz der Verbreitung erwiesener Unwahrheiten gelungen ist, zum Präsidenten eines der mächtigsten Länder der Welt gewählt zu werden. Und auch in Deutschland stehen in diesem Jahr wichtige Wahlen an: in drei Bundesländern, darunter im bevölkerungsreichsten Land Nordrhein-Westfalen, und im Bund werden neue Parlamente gewählt. Dabei wird unter anderem entschieden, ob Angela Merkel nach dann zwölf (in Ziffern: 12!) zurückgelegten Amtsjahren noch einmal Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland werden soll (bzw. darf). Schon heute wird befürchtet, dass diese Wahlen durch Fake-News und andere Internetaktivitäten entscheidend beeinflusst werden könnten.

Nun ist es in der Tat schwierig, angesichts der Flut von Informationen den Überblick und damit einen einigermaßen kühlen Kopf zu behalten. Helfen kann dabei, nicht jede Information sofort zu glauben, vorhandene Informationen sorgfältig abzuwägen und kritisch zu hinterfragen. Das gilt nicht nur für Informatiionen, sondern auch für Reaktionen auf Ereignisse. Hierzu möchte ich mit dieser neuen Website einen kleinen, bescheidenen Beitrag leisten. Wo es mir als Privatperson möglich ist, möchte ich gegebene Informationen ebenso hinterfragen wie z.B. Forderungen von Politikern oder Institutionen, mit denen Entwicklungen in eine bestimmte Richtung gelenkt werden sollen. Wenn ich damit auch nur einen minimalen Beitrag zur Versachlichung der politischen Diskussion leisten kann, ist mein Anliegen bereits erfüllt.

Eine Bemerkung ist mir sehr wichtig: Obwohl mir bewusst ist, welche Bedeutung die so genannten Sozialen Netzwerke für die Verbreitung von Informationen im Netz haben, habe ich für mich die Entscheidung getroffen, deren Möglichkeiten nicht zu nutzen. Die negativen Seiten dieser Netzwerke überwiegen aus meiner Sicht ihren tatsächlichen Nutzen, so dass ich bereits vor längerer Zeit beschlossen habe, mich von Facebook, Twitter & Co. fernzuhalten. Wem nun diese Seite gefällt und wer sie daher in seinem jeweils genutzten Sozialen Netzwerk weiterempfehlen möchte, möge sich durch meinen vorstehend geschilderten Entschluss nicht daran gehindert fühlen. Da mir das mit dieser Website verfolgte Anliegen wichtig ist, bin ich auf jeden Fall für jedwede Werbung für sie dankbar.

 

                              Das Motto muss sein: Nicht meckern, sondern einmischen!

 

Diese Seite befindet sich derzeit im Aufbau. Nach und nach werden weitere Seiten eingefügt werden, die auf aktuelle Themen und Ereignisse eingehen werden. Bitte haben Sie etwas Geduld! Diese Seite wird von einer Privatperson betrieben. Die ausgewählten Themen und Ereignisse werden daher zufällig ausgewählt sein und keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben.